2. Liga Herren 2
Spielberichte Interclub 2018

5. Mai 2018, Schmitten 1 - Belp2

9:00 geht's los im Friburgischen gegen TC Schmitten. Erste Herausforderung des Tages: dem frisch gezapften Bier widerstehen mit dem unser Gegner uns bereits erwartet.

Einzelaufstellung:

1. Max
2. Bregi
3. Kusi
4. Mänu
5. Stefan
6. Felix

Dann geht's los. Felix holt den ersten Punkt (6/3 - 6/2). Bregi erkämpft sich den 2. Satz, verliert das Match aber leider im Dritten (4:6 - 6:3 - 1:6). Kusi nach kleineren Startschwierigkeiten holt sich den nächsten Punkt (7/5 - 6/3). 2:1 nach der ersten Runde, kein schlechter Start für TC Belp. In der 2. Runde können Mänu (5/7 - 3/6) und Max (1/6 - 4/6) das Spiel leider nicht für sich entscheiden. Alle warten gespannt (im Schatten) auf den Ausgang von Stefans Drei-Sätzer - und dann ist der 3. Punkt da (6/3 - 2/6 - 6/3). 3:3 nach den Einzeln, alles offen.

Kurze Pause für Stefan, dann starten die Doppel:

1. Max, Bregi
2. Mänu, Kusi
3. Stefan, Felix

Stefan/Felix (2/6 - 2/6) und Bregi/Max (1/6 - 3/6) bleiben leider chancenlos. Mänu/Kusi machens noch mal spannend und gleichen bei den Sätzen aus. Im Champions Tie Break haben sie aber leider das Nachsehen (1/6 - 6/4 - 5/10).

Endergebnis 3:6. Ganz okay, aber es wäre mehr drin gelegen.


12. Mai 2018, Deisswil - Belp 2

Wir sind etwas den Weg zum Tennisplatz des TC Deisswil am suchen treffen aber rechtzeitig ein. Um 9 Uhr morgens geht's dann los mit folgender Aufstellung der Einzel:

1. Max
2. Pädu Griessen
3. Bregi
4. Kusi
5. Stefan
6. Felix

Auf Platz 1 geht's mit dem Nummer 1 Begegnung los. Max hat eine grosse Herausforderung, muss er doch gegen eine R4 ran. Er erwischt leider einen schlechten Tag, macht viele Eigenfehler, und verliert glatt mit dem deutlichsten aller Resultate (0/6 – 0/6). Felix hält die Partie im ersten Satz offen, kann seinen Sieg gegen Schmitten aber nicht bestätigen (4/6 – 2/6). Kusi hat einen Gegner welcher stark beim Laufen ist und einfach Alles zurück bringt. Besonders der 2. Satz ist stark umkämpft und Kusi holt uns mit Geduld den ersten Punkt (6/3 – 7/6). So steht's 1:2 nach der Hälfte der Einzel. Bregi ist glücklos und verliert sein Spiel deutlich in 2 Sätzen (1/6 -2/6). Pädu muss als Nummer 2 gesetzt gegen eine R5 ran und hat nicht gross zu verlieren. Trotz gutem Spiel mit teils zügigen Ballwechseln verliert er doch klar (1/6 – 1/6). Als letztes darf Stefan ran. Es ist ein Geduldsspiel aber er spielt ruhig und clever und holt uns den zweiten Punkt, obwohl er in beiden Sätzen jeweils 1:4 hinten liegt (6/4 – 6/4).

Nach Einzeln steht es also 2:4 nach Punkten und wir sind somit relativ gut auf Kurs, denn unser Ziel gegen diese starke Equipe ist es zumindest 3 Punkte zu gewinnen.

Für die Doppel stellen wir wie folgt auf:

1. Max, Pädu Utiger
2. Bregi, Felix
3. Kusi, Stefan

Max und Pädu bleiben leider chancenlos (1/6 – 2/6). Begi und Felix sind deutlicher drann. Bregi ärgert sich und sein Schläger muss dran glauben – Bruch. Leider verlieren sie die Begegnung relativ knapp (4/6 – 4/6). Kusi und Stefan zeigen ein gutes Spiel verlieren die Begegnung dann aber ganz knapp im Champions Tie Break (7/6 – 2/6 – 9/11). Schade, dass wir diesen einen Punkt, und damit unser Ziel, somit knapp verpassen.

Das Endergebnis lautet schliesslich 2:7. Es wäre auch heute mit etwas mehr Wettkampfglück mehr drinn gelegen.


3. Juni 2018, Belp 2 - Eichholz-Wabern

Das Team spielte am 3. Juni bei sommerlichen Temperaturen gegen die Mannschaft vom TC Eichholz-Wabern die erste Abstiegsrunde. Obwohl die Begegnung in Belp ausgetragen wurde, konnte nicht von einem Heimvorteil gesprochen werden, hatte doch der TC Eichholz-Wabern seine ganze Fangemeinde (immerhin 5 Personen) mitgebracht. Die ersten drei Partien verloren die Belper trotz tollem Einsatz und hartem Kampf. Somit Stand es 0:3. Bregi schaffte nach dem ersten verlorenen Satz noch die Wende und gewann dieses hart umkämpfte Spiel. Kusi gewann auch seine vierte Partie in dieser Saison souverän. Zum Schluss konnte sich auch Stefan gegen seinen Gegner durchsetzen und gewann wie Kusi ebenfalls seine vierte Partie diese Saison. Es Stand also 3:3 nach den Einzelpartien und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Da der TC Eichholz-Wabern drei ihrer Doppelspezialisten einsetzten war klar, dass die Belper Alles in die Waagschale werfen mussten. Dem Doppel 2 gelang ein exzellenzer Start und sie gewannen auch gleich den ersten Satz. Trotz einem spürbaren Ruck der durch die ganze Mannschaft ging, gelang es den Belpern nicht, ihre Gegner zu bezwingen. Das Endresultat lautet 3:6 für den TC Eichholz-Wabern. Die zahlreich mitgereisten Fans waren erleichtert und feierten ihre Mannschaft. Die Belper verdrängten ihren Frust bei Speis und Trank. Nach einer kurzen Analyse war klar, die Belper haben eine gute Leistung gezeigt, der Gegner war leider noch ein Tick besser. Nun liegt aber der Fokus auf der nächsten Begegnung gegen den TC Lawn. Mit einem Sieg könnte sich der TC Belp den Ligaerhalt sichern, darum ALLEZ BOYS!!