Junioren

Jahresbericht Juniorenwesen 2018

Auch in diesem Winter konnten wir wieder ein Angebot für die Jüngsten in Belp anbieten. Unter kundiger Leitung wurde intensiv in der Thalgutalle trainiert. Die Älteren gingen wie immer nach Kehrsatz.

Für mich begann bereits nach den Sportferien die Planung für den Sommer.  Leider war Angela noch nicht ganz fit und ich musste oft nach Ersatz Ausschau halten. Die Trainersuche ist immer die grösste Knacknuss. Timo Hofer half mir aber tatkräftig.

Nach den Frühlingsferien startete dann das Sommertraining. Für die einen ging das Training weiter, andere mussten sich zuerst wieder mit dem Ball und dem Schläger vertraut machen. Bald waren diese Anfangsschwierigkeiten überwunden und es wurde hart trainiert und an der Technik gefeilt. Am Dienstagnachmittag durften auch die Kinder vom Schulsport das, im letzten Herbst Gelernte weiter verfeinern.

Leider konnten wir in diesem Sommer keine Junioreninterclubmannschaften anmelden. Es gab zu wenig Kinder, die Wettkampf betreiben wollten. Wettkampf ist nicht mehr so gefragt, warum weiss ich nicht. Im Juni begleitete Angela eine kleine Gruppe an zwei Kidsturniere. Sie waren sehr erfolgreich und erhielten alle eine Medaille.

In den Sommerferien fand wieder ein Ferienpassangebot statt. An vier Vormittagen trainierten 12 Kinder im Alter von 6-10 Jahren auf unserer Anlage. Christina, meine Tochter und Alexandra Perina unterstützte mich tatkräftig. Es war eine tolle Woche.

Nach den Sommerferien ging das Training wie gewohnt weiter. Ich musste glücklicherweise nur vereinzelt Gruppen neu zusammenstellen. Angela konnte wegen der Hitze keine Trainings bestreiten, so dass Timo mir Michel Gerber nach Belp schickte. Es waren alle sehr glücklich über diese Lösung.

Gleichzeitig startete auch wieder ein Angebot im freiwilligen Schulsport. 32 Kinder meldeten sich an, was wieder sehr erfreulich war. Es stellte aber auch grosse Anforderungen an uns Leiter. Angela konnte mir teilweise helfen. Glücklicherweise bewilligte die Schule zwei Leiter pro Gruppe. So konnten wir ein reibungsloses Training anbieten. Hoffentlich können wir einige begeistern, im Klub mitzuspielen. Wäre schön.

In diesem Jahr fand kein Juniorenturnier statt. Anstelle dieses Anlasses führten wir wieder eine Kids Tennisnight durch. An einem Montagabend im September durften die Juniorinnen und Junioren ihre Freunde mitbringen. Auf zwei Plätzen spielten immer 4 Jugendliche ein Doppel und auf dem Platz 3 waren 4 Minitennisnetze aufgestellt und die Jüngsten spielten mit weichen Bällen über das kleine Netz. Neben den Plätzen gab es Hot-Dog, Getränke und Kuchen. Leider konnte Angela kurzfristig nicht dabei sein und ich musste den Anlass alleine durchführen. Markus half mir nach der Arbeit. Er kümmerte sich um die grösseren Kids, was ihnen viel Spass bereitete. Dank der mithilfe von Eltern war es auch in diesem Jahr ein riesen Erfolg. Wir möchten das auch im kommenden Jahr wieder durchführen.

Nach den Herbstferien starteten wir wieder mit dem Wintertraining in der Tennishalle Kehrsatz. Daneben konnten wir wieder ein Angebot für unsere Kids in der Turnhalle Thalgut in Belp anbieten.

Zum Schluss möchte ich allen danken, die mich bei meiner Tätigkeit als Juniorenverantwortliche unterstützten. Ohne die vielen Heinzelmännchen im Hintergrund würde vieles nicht so gut funktionieren. Einen ganz speziellen Dank möchte ich an Timo Hofer und sein Team aussprechen. Ihr habt alle einen sehr guten Job gemacht.

Im Rahmen der Juniorenförderung der Gemeinde Belp erhielten wir einen namhaften Betrag in die Juniorenkasse, was mir ermöglichte, die Trainingsbeiträge der Eltern etwas zu senken.

Barbara Mathis